ORF 2 - Beitrag von Christa Kurt, gesendet am 27.12.2016

über das Projekt "Erzählen Integrativ (EI) mit geflüchteten Frauen";

Erzähler ohne Grenzen und Verein NarrARE 2016

Zusammenfassung/Summary

Zusammenfassung:

 

Das Projekt "Erzählen Integrativ (EI) für geflüchtete Frauen" wurde in Wien 2016 im Rahmen von "Erzähler ohne Grenzen" und "Verein NarrARE" durchgeführt. Es wurde durch öffentliche Gelder und Crowdfunding finanziert. Margarete Wenzel (Projektinitiatorin und -leiterin) und Beatrice Floh (Projektleiterin) koordinierten UnterstützerInnen und Mitwirkende, bauten Kontakte und Kooperationen zu Organisationen und Personen auf, die in der Bereichen "Flüchtlinge", "Frauen" und "freies mündliches Erzählen" tätig sind. Sie organisierten vier Veranstaltungen mit mündlichen, auch zweisprachigen Erzählungen von traditionellen Geschichten verschiedener Kulturen. Im vorliegenden Projektbericht sind Aktivitäten, Detailgeschehen und Erkenntnisse beschrieben. Einige Entdeckungen daraus werden in weiteren Projekten und Aktivitäten weiterentwickelt und genutzt.

www.storytelling-wien.at

 

Summary

 

The Project "Storytelling Integrative for Refugee Women" was performed in Vienna, Austria, Europe, in 2016 within the framework of "Tellers without Borders" and "Verein NarrARE". It was financed by public sponsoring and crowdfunding. Margarete Wenzel (Initiator and Leader) and Beatrice Floh (Leader) coordinated supporters and participators, built up contacts and cooperations with organisations and individuals, who are involved with the issues of "refugees", "women affairs" and "oral storytelling". They organised four cultural events with oral, particularly bilingual Storytelling of traditional stories from different cultures.

There´s a project report in German language about activities, happenings and discoveries we gained. Some of them will be used and developed in further projects.

www.storytelling-wien.at

Projektbericht

Sachliche und erzählerische Berichte über das Projekt und seinen Verlauf machen den Bericht über "Erzählen Integrativ" (EI) auf verschiedene Weise interessant.

Inhalte: Planung, Durchführung, Evaluation, Finanzierung, Leitthemen, Ablauf, reale Szenen und Erlebnisse, Erfahrungswerte, Reflexion über Wege und Sackgassen, hilfreiche Strategien und charakteristische Entwicklungen, Feedbacks und allerlei Stoff, der im Lauf des Projektes entstand, auf 89 Seiten.

Gerne gehe ich in Dialog über das gewonnene Erfahrungswissen.

Geschichtengeschenke

Rainer Steinweg brachte ein letztes vorhandenes Druckexemplar seines mit Flüchtlingen und MigrantInnen in Linz 2013 geschaffenen Geschichtenbuches, auf einem Besuch persönlich vorbei. Lebhafter Austausch über die verschiedenen Herangehensweisen der Projekte an die Thematik (Wie werden die Erzählungen vorbereitet?) fand statt.

Die Geschichten zum Anhören sind zu finden unter: https://cba.fro.at/tag/geschichten-aus-aller-welt-mehrsprachig-erzaehlt-in-der-friedensstadt-linz/feed

 

images/geschichtenbuch/Geschichtenbuch_webversion.pdf

Geschichten aus aller Welt: mehrsprachig erzählt in der Friedensstadt Linz: mit einem Hörbuch, Verlag: Radio FRO 105.0, Das freie Radio in Linz, 2013

Feedback einer Beteiligten

You asked me about my opinion for  your project.

it was very good for refuges womans,

it made them Feel they are good Person in the Community

And thank you so much.

Please reload